Bezugsquellen
Logo British Railways ab 1956  
-englische Eisenbahn im Modell-  
    [ Englische Eisenbahn im Modell-Startseite ]   [ Anlagenfotos ]   [ Englische Modellbahnen ]   [ Eisenbahn in England ]   [ Museumsbahnen und anderes ]   [ Links ]   [ Gästebuch ]   [ Kontakt und Impressum ]
 
 

 
Bezugsquellen

Eine vielfach geäußerte Frage bei meinen Ausstellungen ist: Wo kriegt man das denn alles her? Wo ist ein Geschäft, was z.B. Hornby hat?

Nun, da gibt es mehrere Möglichkeiten. Zuerst die schlechte Nachricht: Wenn man auf die offizielle Website von Hornby oder Bachmann geht und auf "Dealer" (Hornby) oder "Distrubitor"(Bachmann) klickt, erhält man bei Hornby nur eine Adresse in der Schweiz und bei Bachmann die Adresse von der Liliput-Niederlassung bei Nürnberg.

Jeder Liliput-Händler kann Bachmann Branchline und Graham Farish bestellen.

Der Nachteil ist, daß die deutschen Niederlassung auch erst in Großbritannien bestellen muß. Dadurch dauert es meistens recht lange, Versandkosten fallen ebenfalls an, und es werden in der Regel Bachmann-Listenpreise genommen. Diese liegen deutlich über den Preisen der britischen Versandhändler. Weiteres dazu siehe unten.

Ein anderer Weg ist natürlich auch, nach England direkt zu fahren und sich alles vor Ort zu holen. Aber, in GB ist die Dichte an Modellbahngeschäften nicht so hoch wie in Deutschland, zum Beispiel in Central London gibt es überhaupt keines. Außerdem kommen noch die Reisekosten dazu, und das lohnt sich dann nur, wenn man z.B. beruflich in England ist oder die Reise mit Urlaub oder Besuch von Museumsbahnen verbindet. Eisenbahngeschäfte findet man am besten in den Gelben Seiten unter "Model Shops" oder im Netz unter der UK Model Shop Directory. Der Vorteil ist, das einige Modelshops auch sonntags auf haben.

Die beste Möglichkeit meiner Meinung nach ist Bestellung über das Internet. Schnell, die besten Preise, und die größte Auswahl!

Es gibt mehrere große Versandhändler, einige, mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe, liste ich hier auf. Das heißt aber nicht, daß andere Händler nicht auch gut sind. Mit der Zeit wird jeder seinen persönlichen Favoriten finden.

alle Spuren:

http://www.ehattons.vom

meiner Meinung nach der beste Versandhändler in GB, Lagerbestandsanzeige mit Stückzahl, sehr gute und übersichtliche Versandabwicklung, Auswahl zwischen mehreren Versandoptionen

http://railsofsheffield.com

vor kurzem neu gestaltete und leicht zu bedienende Website, Produkte werden größtenteils mit mehreren Bildern vorgestellt, Zahlung mit Paypal möglich

www.modelfair.com

große Auswahl an allen Neuheiten, sehr persönlicher Versandservice, auch teilweise länger zurückliegende Modell-Veröffentlichungen sowie Raritäten und gepflegte Zweite-Hand-Modelle erhältlich

www.thesignalbox.co.uk

günstige Preise, gute Auswahl, alle Neuheiten am Lager, Porto bei Einzelversand muß extra bezahlt werden

Spur 0:

www.tower-models.com

Modelle von allen führenden Spur 0-Herstellern in Great Britain, wie Bachmann, DJH, Springside, Parkside, Javelin, Tower Collection usw.

Kleinserien und Bausätze:

www.mainlytrains.com

vetreibt fast alle Kleinserienhersteller, wie Branchlines, Coopercraft, Dart Castings, Fox Transfers, Gibson, HMRS, Keen, Marsh, Ratio, Slaters, Townscenes etc...., ein riesiges Angebot

www.langleymodels.co.uk

Bausätze in allen Spuren aus Weißmetall, Messingguss oder Ätzblech, Figuren, Zubehör und Straßenfahrzeuge, sehr großes Angebot.

 

Es gibt ebenfalls einige britische Händler im Internetauktionshaus eBay, die nach Deutschland liefern. Einer davon ist 2K Technologies in Yorkshire

Die Vorteile sind, daß die komplette Kaufabwicklung mit der Kaufabwicklung bei eBay Deutschland identisch ist und daß man mit Paypal bezahlen kann. Das ist wichtig für denjenigen, der keine Kreditkarte besitzt.

Weitere Internethändler sind ebenfalls in der UK Model Shop Directory zu finden.

Vorrausetzung ist leider bei allen englischen Händlern, das man ein wenig englisch kann, weil mit Fremdsprachen hat es der Brite nicht so. Die Bezahlung erfolgt bei allen Händlern per Kreditkarte, das ist relativ sicher und klappt gut, ohne Probleme.

In den letzten drei Jahren wird zunehmend auch die Bezahlung per PayPal angeboten.

Die Versandkosten liegen bei 5-10 Euro für ein kleines Päckchen, nur bei schweren und sperrigen Artikeln wird es dann etwas happig. Im Zweifel vorher anfragen, wieviel der Versand kostet und angeben, ob Luftpost (airmail) oder Landweg (surface) gesendet werden soll. Landweg ist etwa 25 % billiger und dauert zirka 1 Woche. Ein Landweg-Paket von 3 kg hat bei Parcel Force, das ist die britische Post, reine Portokosten von 31,49 Pfund (Stand Februar 2010).

Viele Versender bieten aber an, die Sendungen in zwei Pakete aufzuteilen und somit in den günstigeren Luftpost-Tarif (gilt bis 2 kg) hinein zu kommen.

Hattons versendet neuerdings mit DPD, da halfen sich die Versandkosten auch bei großen und schweren Paketen in Grenzen ( Paket bis 31,5 kg kostet 12,00 Pfund)

Eine oft gestellte Frage betrifft den Zoll oder eventuelle sonstige Steuern:

Da Großbritannien zur Europäischen Union gehört, fallen für den Privatverbraucher keinerlei Steuern oder Zollgebühren an.

Gebrauchte Artikel:

Ab und zu bekommt man etwas bei Modellbahnhändlern und Börsen, was auf verschlungenen Wegen nach Old Germany gelangt ist, die Preise sind dann, weil ja die Nachfrage zur Zeit noch eher gering ist, äußerst günstig. Der Händler ist meistens froh, wenn er das "Zeugs" los ist.

Die zweite Variante ist natürlich ebay. In Deutschland sucht man unter Modelleisenbahn und tippt dann hornby, bachmann, triang, graham farish oder so ein. Das Angebot beschränkt sich aber meist auf 10-20 Artikel. Aber man kann auch (eben wegen der noch geringen Nachfrage!) gute Schnäppchen machen.

Ein riesiges Angebot gibt bei ebay UK, hier unter "collectables" und weiter zu "trains/railway models ". Manche ebayer aus England versenden aber nicht nach außerhalb der Insel, also vor dem Bieten schauen! In ebay UK wird fast ausschließlich per PayPal oder Kreditkarte bezahlt.

Sollten noch weitere Fragen zu Bezugsmöglichkeiten, Abwicklung, Zahlungen, Portokosten usw. bestehen, bitte eine E-mail senden. Ich werde versuchen, so erschöpfend wie möglich Antwort zu geben. Meine Adresse findet man auf der Kontakt- und Impressum Seite.

Die Mitglieder des Britische Bahn Forum helfen bei Fragen ebenfalls gern weiter, egal ob es um Laufeigenschaften von Loks, Farbvarianten, Digital, Epoche-Fragen, Ersatzteilbestellung, Lieferzeiten und so weiter handelt.

Die Anmeldung ist selbstverständlich kostenlos und verpflichtet zu nichts. Und bisher wurde dort jedem eine Antwort gegeben.